trostbanner04
Tagebuch
Erfahrungen
Gedicht
Fotos
Lieder
Kreativ

Schlaf, mein Schätzchen / Bajuschki
Worte: Jutta Riedel-Henck; Volksweise aus Russland

Bajuschki

 

        2.
        Schlaf, mein Schätzchen, wie ein Kätzchen,
        bajuschki baju.
        Kuschel dich in deinem Nestchen,
        hör mir einfach zu.

        3.
        Schlaf, mein Schätzchen, wie ein Kätzchen,
        bajuschki baju.
        Fliegen dir in deinen Träumen
        bunte Bilder zu.

        4.
        Schlaf, mein Schätzchen, wie ein Kätzchen,
        bajuschki baju.
        Fliegst du sanft ins Land der Träume
        wie ein Kakadu.

        5.
        Schlaf, mein Schätzchen, wie ein Kätzchen,
        bajuschki baju.
        Schlummernd fallen deine Äuglein
        zu in aller Ruh.

        Melodie als Midi-Datei

        a_noten05

Wer hat die schönsten Schäfchen
Worte: Hoffmann von Fallersleben; Weise: J. F. Reichardt

Werhatdie

     

      2.
      Er kommt am späten Abend, wenn alles schlafen will,
      hervor aus seinem Hause am Himmel leis und still.

      3.
      Dann weidet er die Schäfchen auf seiner blauen Flur;
      denn all die weißen Sterne sind seine Schäfchen nur.

      4.
      Sie tun sich nichts zuleide, hat eins das andre gern,
      und Schwestern sind und Brüder da droben Stern an Stern.

      5.
      Und soll ich dir eins bringen, so darfst du niemals schrein,
      musst freundlich wie die Schäfchen und wie ihr Schäfer sein.

      Alternativ-Text für die 5. Strophe von Jutta Riedel-Henck:

      5.
      Und soll ich dir eins bringen, so brauchst du nicht zu schrein,
      kannst schlafen wie die Schäfchen und wie ihr Schäferlein.

      Melodie als Midi-Datei

 

 

© 2006 Jutta Riedel-Henck