trostbanner12
Info-Schrift
Schlafen
Psyche
Weinen
Liebe
Tragen
Pucken
Musik
Körperpsych.
Osteopathie
CSIR
Rota Therapie
Forschung
Sonstige Tipps

CSIR – Cranio Sacrale Impuls Regulation

von Hans Hauer

 

Die CSIR wurde von Fr. Dr. Joelle A. Kubisch entwickelt und stellt f√ľr mich eine spezielle Form der Cranio-Sacralen Therapie dar, die aus der Osteopathie kommt.

Fr. Dr. Kubisch hat sich dabei besonders mit den m√∂glichen Folgen einer ¬Ľnicht normalen Geburt¬ę auseinander gesetzt und die Form der Behandlung modifiziert.

Gemeint sind Zustandsbilder nach

  • Kaiserschnittentbindung
  • Zangenentbindung
  • Saugglockenentbindung
  • Sehr lange dauernde/schnell verlaufende Entbindung
  • Zwillingsgeburt
  • Stei√ülage

Bei meiner Arbeit mit sogenannten Schreikindern habe ich die Erfahrung gemacht, dass fast alle eine ¬Ľnicht normale Geburt¬ę durchgemacht haben. Ein Teil der S√§uglinge hat ab dem ersten Tag seine Auff√§lligkeiten gezeigt, wie z. B.

  • zu wenig Schlaf sowohl w√§hrend des Tages wie auch in der Nacht
  • h√§ufiges und nicht nachvollziehbares langes Schreien, gelegentlich gegen den Abend hin noch vermehrt

Andere haben erst nach einigen Monaten mit den Schlafproblemen begonnen. Bei diesen gesellten sich hin und wieder auch schon HNO-Probleme (v. a. Mittelohrentz√ľndung, Schnupfen) dazu.

Bei Vorschul- und Schulkindern erz√§hlen mir die Eltern dann zus√§tzlich noch von den h√§ufigen Schnupfen, Mittelohrentz√ľndungen, Bronchitiden und noch immer kein Durchschlafen in der Nacht. Gelegentlich auch schon √ľber Polypen- und Ohroperationen (aufgrund des andauernden Ergusses im Mittelohr). Ihr Kind zeigt nicht selten auch eine Selbstwertschw√§che und Probleme beim Kontaktkn√ľpfen mit gleichaltrigen Kindern (z. B im Kindergarten).

Bei der Behandlung ist mir eine angenehme Situation von großer Bedeutung:

  • S√§uglinge liegen auf der Behandlungsliege, die Mutter/der Vater sitzt beim S√§ugling
  • Klein- und teils auch Vorschulkinder nehmen auf dem Scho√ü der Mutter/des Vaters Platz. Sie k√∂nnen sich B√ľcher anschauen, die Eltern lesen ihnen etwas vor, ...
  • Vorschul- und Schulkinder der ersten Klassen sitzen neben der Mutter/dem Vater auf  einem Sessel. Besch√§ftigung mit B√ľchern, ...
  • Gr√∂√üere Schulkinder und Erwachsene nehmen auf der Behandlungsliege in R√ľckenlage Platz

Bei der Behandlung der so genannten Schreikinder sind f√ľr mich einerseits die Arbeit am Cranio Sacralen System und andererseits das Aufarbeiten der Geburt die Hauptthemen. Je nach dem ertasteten/ersp√ľrten Befund empfehle ich eine weitere Behandlung, die meist in einem Abstand von ca. 14 Tagen erfolgt. Der S√§ugling ben√∂tigt auch Zeit, um auf die Behandlung reagieren zu k√∂nnen!

Unmittelbare Reaktionen können sein:

  • Zunehmen der Unruhe nach der Behandlung, kann bis einige Tage andauern.
  • Sofortige deutliche Verbesserung und das Kind schl√§ft schon die erste Nacht durch! – Die Eltern meist nicht, weil sie andauernd nach ihrem Kind schauen!
  • Einige Tage schlafen die Kleinen durch, danach werden sie wieder einige Male in der Nacht wach, aber nicht mehr so h√§ufig wie vor der Behandlung.
  • Wachwerden und nach Trinken verlangen reduziert sich/verschwindet.

Mit zwei bis drei Behandlungen kann man meist das Auslangen finden.

Das Ziel einer jeden Behandlung lautet:

Die Regenerations- und Selbstheilungskräfte
in allen Körpersystemen zu aktivieren.

¬ĽSich wieder in das Lot bringen¬ę

Bei Kindergarten- und Schulkindern empfehle ich den Eltern, nichts von der Behandlung im Kindergarten oder in der Schule zu erz√§hlen. Warum? Eine bestimmte Erwartungshaltung von Seiten der betreuenden Personen in den jeweiligen Institutionen entsteht. Es ist doch sch√∂ner, positive R√ľckmeldungen √ľber sein Kind zu erhalten, ohne Vorinformationen an die betreuenden Personen zu leisten.

Durch ein Trauma (Unfall, schwere Erkrankung, psychisches Leid, ...) aber auch einen Wechsel z. B. vom Kindergarten in die Schule kann der junge Mensch wieder aus seiner Bahn geworfen werden. Somit empfehle ich nach einer Behandlung (unabh√§ngig von der Anzahl der durchgef√ľhrten Einheiten) eine Kontrolle, wenn sich ¬ĽVer√§nderungen¬ę am Kind zeigen. Egal ob nach drei Monaten oder drei Jahren. Die Eltern werden schon den richtigen Zeitpunkt w√§hlen!

 

Abschließend noch kurz zu meiner Person:

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Seit √ľber 16 Jahren arbeite ich als diplomierter Physiotherapeut in einer Abteilung f√ľr Kinder- und Jugendheilkunde
v. a. mit k√∂rper- und mehrfachbehinderten S√§uglingen und Kleinkindern im ambulanten, mit Fr√ľhgeborenen im station√§ren Bereich.

In meiner Praxis biete ich nur CSIR an.

 

Im Folgenden der Inhalt meines Informationsblattes f√ľr die Eltern:

 

 

 Informationsblatt

 Cranio Sacrale Impuls Regulation

 

Bei der Cranio Sacralen Impuls Regulation f√ľhlt der Therapeut die potentiellen Bewegungen der Sch√§delknochen mit seinen H√§nden. Wie sind diese potentiellen Bewegungen √ľberhaupt m√∂glich? Der Sch√§del stellt keine durchgehende starre Knochenh√ľlle dar, vielmehr ein 3-D-Puzzle von Knochen, die durch N√§hte verbunden sind.

Woher kommt nun der Impuls f√ľr diese potentiellen Bewegungen?

Im Gehirn wird Fl√ľssigkeit (Liquor) gebildet. Diese zirkuliert in den 4 Hirnkammern, um das Gehirn und R√ľckenmark und wird √ľber blumenkohlartige Ausst√ľlpungen (Arachnoidalzotten) einer der Hirnh√§ute, der Spinnwebenhaut, in das Venensystem abgeleitet. Der rhythmische Wechsel von Fl√ľssigkeitsbildung und Fl√ľssigkeitsableitung, also von potentieller Volumszunahme und -abnahme, ist als Grundimpuls ( cranialer Impuls) zu werten. Dieser breitet sich √ľber das Gehirn aus und wird √ľber die Hirnfl√ľssigkeit und die bindegewebigen Hirnh√§ute zu den Sch√§delknochen geleitet. Bindegewebe, wie der Name schon aussagt, bindet und verbindet den K√∂rper. Der craniale Impuls wird √ľber diese Struktur im K√∂rper weitergeleitet und somit auch bis zu den Organen. Hirnh√§ute kleiden nicht nur den Sch√§del ( Cranium), sondern auch den R√ľckenmarkskanal aus und reichen bis zum Kreuzbein (Sacrum) hinunter. Dadurch ist es m√∂glich, den cranialen Impuls auch am Kreuzbein zu ertasten!

Einschr√§nkungen des cranialen Impulses k√∂nnen zu Einschr√§nkungen in allen K√∂rpersystemen f√ľhren (Bewegung, Wahrnehmung, Vegetativum, Organfunktion).

In der Behandlung ¬Ľschaut¬ę sich der Therapeut mit seinen H√§nden den cranialen Impuls an. Bei Abweichungen von der Norm hat der Therapeut mit bestimmten Techniken die M√∂glichkeit, die Harmonisierung des cranialen Impulses anzuregen und somit eine Aktivierung der Selbstheilungskr√§fte und die Wiederherstellung der normalen K√∂rperfunktionen zu bewirken.

 

Die Cranio Sacrale Impuls Regulation ist eine sanfte und schmerzlose Behandlungsmethode!

 

F√ľr wen und in welchen Situationen
 ist eine Cranio Sacrale Impuls Regulation zu empfehlen?

  

Säugling:

Die Geburt stellt eine gro√üe Belastung f√ľr den S√§ugling dar, somit kann eine Behandlung zur Harmonisierung  seiner K√∂rperstrukturen  grunds√§tzlich  f√ľr jeden  S√§ugling  empfohlen werden.

Besonders nach einem Geburtstrauma wie:

  • Kaiserschnitt
  • Zangen- oder Saugglockengeburt
  • Stei√ülage
  • Zwillingsgeburt
  • Lange, schwierige Entbindung
  • Sehr kurze, hektische Austreibungsphase

 

Symptome, die uns einen Hinweis geben können, sind:

  • H√§ufiges Schreien ¬Ľohne Grund¬ę
  • Schlafprobleme
  • Sch√§delasymmetrie und Kopfschiefhaltung
  • H√ľftdysplasie
  • Trinkschwierigkeiten

 

Schwangerschaft:

  • Um den Ablauf der Geburt f√ľr Mutter und Kind zu beg√ľnstigen,
  • alle K√∂rperfunktionen vorbereitend zu harmonisieren,
  • vorangegangene, dramatisch verlaufene Schwangerschaften oder Geburten zu verarbeiten

 

Kleinkind:

H√§ufige Erkrankungen im HNO-Bereich wie: 

  • Mittelohrentz√ľndung
  • Schnupfen
  • Angina
  • Bronchitis
  • Ungekl√§rte Schlafst√∂rungen
  • Auff√§lligkeiten im Verhalten und Verz√∂gerung der Entwicklung (Sozialverhalten, Bewegungen, Sprache)

 

Schulkind und Jugendlicher:

In der letzten Wachstumsphase der Wirbels√§ule und des Kiefers stellt die Cranio Sacrale Impuls Regulation eine gute Begleitung dar. Bei der Korrektur von Kieferfehlstellungen (z. B. mit Zahnspangenbehandlung) sollte die Behandlung so fr√ľh wie m√∂glich begonnen und auch begleitend eingesetzt werden, was erfahrungsgem√§√ü die Behandlungsdauer verk√ľrzt.

Ein guter Einfluss auf  Lernst√∂rungen  kann ebenfalls beobachtet werden.

 

Erwachsener:

Wenn das Bed√ľrfnis nach tiefer Entspannung oder harmonisierender Begleitung von pers√∂nlichen Ver√§nderungsprozessen gegeben ist.

  • Nach Operationen, um den K√∂rper wieder zu harmonisieren
  • Menstruationsprobleme
  • Bei chronischen und akuten Beschwerden des Bewegungsapparates
  • manche Arten von Kopfschmerz
  • Kreuzschmerzen
  • Peitschenschlagsyndrom
  • Kiefergelenkssyndrome

 

Die Cranio Sacrale Impuls Regulation kann keinesfalls einen Besuch bei Ihrem Haus- oder Facharzt ersetzen!

  

 

Johann Hauer
Diplomierter Physiotherapeut – Cranio Sacrale Impuls Regulation

Praxis:
A–3100 St.P√∂lten
Klostergasse 6-8/2.Stock
Tel.: 02742/362423 (abends)

(Behandlung nur nach telefonischer Voranmeldung)

 

Seitenanfang

 

 © 2002 Johann Hauer